Meditation

Graahya grahaka – subjekt objekt

Vijnana Bhairava – Dharana (Vers) – 106 – Die Weisheit der Raben Schlüsselwörter Graahya grahaka samvittihi Jedes Lebewesen nimmt Subjekt und Objekt wahr, aber der Yogi verweilt in ihrer Einheit. Der letzte Schritt egal in welcher Yogarichtung ist die Erfahrung, das Subjekt und Objekt, äußere und innere Welt eins sind. Eine Bewußtseinebene wird erfahren, auf der alle Lebewesen miteinander verbunden sind. Das Wort Yoga bedeutet Einssein. Das geschieht über einen Prozess der Einsicht, aber auch durch das energetische Fühlen und Erleben. Einige Perspektiven aus der Yoga Tradition, Kulturwissenschaft, Psychologie und Quantenphysik zum Kontemplieren werden in diesem Post gesammtelt. In der…

YOGA JOURNAL – WAS BEDEUTET EIGENTLICH VINYASA FLOW YOGA

YOGA JOURNAL – WAS BEDEUTET EIGENTLICH VINYASA FLOW YOGA

  Der Artikel ist ursprünglich im Yoga Journal unter den Titel ‘Vinyasa Flow Yoga – woher kommst du, wohin fliesst du?’ vollständig veröffentlicht. Er zeigt  die Entstehung und den Ursprung  des Vinyasa Yogas auf und, den gegenwärtigen Stand. Worum geht es? Beim Vinyasa Flow  werden gerne die dynamischen Aspekte in den Vordergrund gestellt, so daß der Yogastil sich besonders für fitnessorientierte Anfänger eignet. Dahinter gibt es aber tiefere und subtilere Veränderungen und Erfahrungen in die Vinyasa Flow führen kann. Vinyasa ist die Synchronisation von Atmung und Bewegung. In der Vertiefung steckt dahinter die Wahrnehmung des eigenen Körper als energetischer Körper…

Gorakshana Ursprungsmythos Hatha Yoga

Ashes to ashes ‘The cremation ground upon which human corpses are reduced to ashes, was long the preferred haunt of tantrikas who in their drug or austerities induced trances, saw and danced with the wild and fulminating Kali and Bhairava. The infernal dance of this divine pair is purificatory, serving as it does to burn away the decaying matter of a dying cosmos.- both withing themselve, in the bodies consumed there and in the cosmos, for it is only an ash smeared Siva incinerates the universe with his ecstatic dance that universal liberation becomes possible. Gorakshanath is himself the product…

Mitgefühl-compassion-in Patanjali Yoga Sutras

Mitgefühl (compassion) laghu-tula – Unlimited body feeling bei Patanjali Yoga Sutras Patanjali Yoga Sutras the Eightfold Path – ashtanga yoga from 2nd chapter is  well known. But what about the 3 rd chapter? Here Patanjali becomes magic – he speaks about hyper-sensible perceptions, about subtle body forms that make you feel the outside of your body. The inner body starts vibrating by using sounds. Patanjali says the body becomes laghu-tula, light like cotton (durchlässig wie Watte). Your body starts vibrating Yoga Anatomie evolves from static asanas to more and more subtle vibrating moments in our body spaces. The subtle feeling becomes a…